Pressemitteilung vom 26.06.2018

Deutsche Bauindustrie zu QR-Codes und digitalen Rechnungen

Berlin. „Durch einheitliche QR-Codes auf Lieferscheinen und digitalen Rechnungen Potenziale der Digitalisierung besser nutzen“

Um Bauprozesse effizienter zu gestalten, bietet der Arbeitskreis Informations­management des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (AKIM) seinen Zulieferern und Kunden einen einheitlichen QR-Code auf Lieferscheinen für Asphaltmischgut und Transportbeton sowie für Eingangsrechnungen im ZUGFeRD-Format, einem branchenübergreifenden Datenformat für elektro­nische Rechnungen, an.

„Mit einem für die Baubranche einheitlichen Format können die Potentiale der Digitalisierung besser genutzt und Bauprozesse reibungsloser gestaltet werden“, erläuterte heute in Berlin der Vorsitzende des AKIM, Dipl.-Ing. Matthias Steinbach, die Initiative seines Arbeitskreises.

Vorteile eines einheitlichen QR-Codes sieht Steinbach in der Erfassung aller Daten des gelieferten Produkts über ein Smartphone oder Tablet direkt vor Ort und der sofortigen Einbindung der Daten in die Software des Bauunternehmens.

„Das manuelle Erfassen der Lieferscheindaten entfällt. Zudem kann der Polier mit diesen Daten und einer geeigneten Anwendung sowohl sein Betonier­tagebuch als auch Nachbehandlungsprotokolle bearbeiten. Erfassungsarbeiten am stationären Computer würden entfallen“, ergänzte Steinbach.

Auch digitalisierte Eingangsrechnungen, denen der ZUGFeRD-Standard zugrunde liegt, könnten so gesteuert werden, dass sie automatisiert verbucht werden. Gleichzeitig könne eine Preisprüfung an Hand von hinterlegten Projekt- oder Rahmenvertragspreisen vorgenommen und die Rechnung als PDF-Datei direkt automatisiert verschlagwortet in ein Archivsystem transferiert werden. Steinbach schlägt vor, dass Zulieferer und Kunden ihre IT-Systeme entspre­chend anpassen, damit die Bauunternehmen auf Wunsch die Rechnungen direkt in ihre Systeme einspeisen können.

Weitere Informationen sind unter folgendem Link erreichbar oder können mit einem QR-Code auf dem Smartphone geöffnet werden:

https://www.bauindustrie.de/tag/akim/